16.10.2014 - TeBe Berlin

Angriff auf TeBe-Fans


Gestern kam es in Berlin zu einem Übergriff von Neonazis auf Fans von TeBe Berlin. 40 TeBe Fans befanden sich auf dem Rückweg vom Pokalspiel gegen den Köpenicker SC, als ein Teil der Gruppe von zwei Neonazis mit Pfefferspray attackiert wurden.

Die Täter sollen dabei „Sieg heil“ gebrüllt haben. Der Fahrer der Tram konnte die Täter nicht am Aussteigen hindern. Die Täter konnten entkommen, die Opfer mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Neonazis waren zufällig in der gleichen Bahn, wie die TeBe Fans unterwegs und entluden zwei Dosen mit Pfefferspray beim Verlassen der Bahn. Anschließend suchten sie das Weite.


Die TeBe Fans waren aufgrund des S-Bahn Streiks mit der Tram unterwegs. Tennis Borussia Fans engagieren sich seit Jahren gegen Diskriminierung und Homophobie. Zum Beispiel initiierten sie die Aktion Fußballfans gegen Homophobie. (Faszination Fankurve, 16.10.2014)




Weitere News:
30.12.2011: Fanbus nach Hallenturnier angegriffen
12.01.2010: Rettet Tebe!
01.04.2006: Geisterspiel mal anders: Die Spieler blieben draußen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln