24.08.2007 - Deutschland

Ruhrpottreffen auf neutralem Boden


Die BVB Fan & Förderabteilung hat die offiziellen Fanvertreter der anderen Ruhrgebiets-Bundesligisten aus Duisburg, Bochum und von Schalke 04 zu einem Treffen am 11. September eingeladen. Grund ist die überzogene Berichterstattung einiger Medien.

„Ziel dieses Treffens soll eine bessere Zusammenarbeit und Absprache - insbesondere im Vorfeld der jeweils anstehenden Derbys - sein“, heißt es in der Mitteilung. Dabei sollen Dinge wie der Umgang mit den Medien, sichere An- und Abreise, die Behandlung der Auswärtsfans und die Sicherheitsbesprechungen mit den zuständigen Ordnungsbehörden thematisiert werden. „Selbstverständlich soll und wird es auch weiterhin eine gesunde Rivalität zwischen den Anhängern der Ruhrpott-Vereine geben", so Olaf Suplicki, Leiter der BVB Fanabteilung, der zudem betont, dass diese Rivalität keinesfalls in Gewalt oder Randale ausarten darf. Solche Szenarien wurden nach Ansicht der Fan & Förderabteilung des BVB vor dem Derby in Gelsenkirchen von einigen Medienvertretern „herbeigeschrieben“. Auf Frotzeleien, die die Grenzen des guten Geschmacks wahren, wolle man jedoch nicht verzichten. „Das ist doch schließlich das Salz in der Suppe", urteilt Guido Schnittker, stellvertretender Abteilungsleiter der BVB Fan & Förderabteilung. Das Treffen findet übrigens am 11. September auf „neutralem“ Boden in Essen statt. (Faszination Fankurve, 23.8.2007)

Fanfotos Deutschland




Weitere News:
03.07.2014: "Allianz für ein friedliches Fußballerlebnis"
18.06.2014: „WM ist sicher kein Fest der Fankultur“
02.04.2014: WM 2014: Public Viewing auch nach 22 Uhr möglich
21.02.2014: Welcher Verein hat die schlausten Fans?
27.06.2012: 2. Bundesliga beginnt am dritten August

Alle 355 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln