17.02.2015 - RB Leipzig

Antisemitische Rufe aus RB Leipzig Fanblock


Wie jetzt bekannt wurde, machten nicht sich nicht nur Erzgebirge Aue Fans beim Spiel gegen RB Leipzig negativ bemerkbar, sondern auch Anhänger des Leipziger Vereins. Diese sollen durch antisemitische Rufe aufgefallen sein, berichteten RB-Anhänger auf einer Versammlung vom Fanverband.

„Offenbar die selben paar Leute, die bereits in Nürnberg mit „Zigeuner“-Rufen vorstellig wurden, brachen diesmal „Juden“-Rufe aus sich heraus. Erfreulicherweise zeigten zahlreiche RB-Fans Courage und stellten die Antisemiten zur Rede. Dabei kam es allerdings auch zu Auseinandersetzungen, die leicht hätten körperlich eskalieren können“, beschreibt die Webseite RB-Fans.de die Vorfälle.

Die Fans von Erzgebirge Aue vielen mit mehreren Nazi-Verlgeich-Plakaten auf (Faszination Fankurve berichtete). Erzgebirge Aue reagierte und sprach erste Stadionverbote aus (Faszination Fankurve berichtete).

Die anwesenden Fanclubs auf der Fanversammlung von RB Leippzig waren sich in einer scharfen Verurteilung der Rufe einig. Solchen und ähnlichen Rufen will man auch in Zukunft entschieden entgegentreten, so die Fans im Fanverband.

Das Thema filmen innerhalb des Fanblocks kam ebenfalls auf, da dies zu Auseinandersetzungen innerhalb der RB-Fangemeinde geführt haben soll. Portraitaufnahmen sollen zukünftig unterlassen werden. Rechtlich sei das Filmen jedoch erlaubt, weshalb es auch nicht unterbunden werden soll. (Faszination Fankurve, 17.02.2015)

Fanfotos RB Leipzig



Weitere News:
17.05.2016: ​Auftritt in Traditionstrikots auf RB Leipzig Party
08.05.2016: Nun haben 1. Liga Szenen das Problem RB Leipzig
08.04.2016: RB Leipzig Anhänger mit Stimmungsboykott
05.04.2016: RB Leipzig Anhänger bestätigt Klischees
30.03.2016: "Support noch nicht so verinnerlicht"

Alle 82 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

geri am 18.03.2015, 16:29 Uhr

der Untergang des Fußballs ist unfähige Funktionäre und Gewalt bereite Typen die sich unter echten Fans mischen


Heile heile Gänschen am 19.02.2015, 11:18 Uhr

Ja was denn nun?
Haben sie Stadionverbot bekommen ("Beobachter") oder nicht ("#forza RBL")?

Wenn die trotz SV wieder auffallen muss das geahndet werden.
Wenn die trotz rechter Parolen kein SV bekommen, darf man sich nicht wundern, dass weitergemacht wird.


#forza RBL am 18.02.2015, 23:10 Uhr

Weil man ihnen eine zweite chance geben will


Beobachter am 18.02.2015, 17:24 Uhr

@ Heile heile Gänschen:

Haben Sie!!!


ich am 17.02.2015, 20:03 Uhr

Antisemitische Rufe bei RB, die verwechseln da jemanden. RB ist doch so brav, die würden sowas nie machen... (Ironie off)


Flo am 17.02.2015, 18:36 Uhr

@Heile heile Gänschen
Diese Leute (Abteilung Freizeitsport Naunhof) stehen bei RBL ganz oben auf dem Index. Ein Teil von ihnen hat bereits bei Heimspielen Hausverbot...
Ein Stadionverbot ist nicht ganz so einfach und schnell umsetzbar. Leute die sich bei Union-RBL nicht benommen haben bekommen zum Teil erst jetzt eine briefliche Information, dass sie ein Stadionverbot bekommen werden. Dass war vor einem halben Jahr das Spiel.
Nürnberg ist noch nicht ganz so lange her.
Der DFB brauch halt, bis er nem Stadionverbot zustimmt.


Karikatur -Zeichner am 17.02.2015, 17:38 Uhr

Ja so geht's los ...Die Wismut hatte anscheinend recht mit ihren Banner'n


Heile heile Gänschen am 17.02.2015, 14:48 Uhr

Warum haben die Leute nach dem Nürnberg-Spiel kein Stadionverbot bekommen?
RB ist doch so gut im Verbieten...


BAM am 17.02.2015, 14:47 Uhr

Schwarze Schafe gibt es überall... oder eben schwarze männliche Kühe