10.09.2013 - Ultras

Update: Was bedeutet es, Ultra zu sein?


Unter dem Titel „Der Feind in meinem Stadion – Brennen für den Verein“ hat die WDR-Reihe „die story“ am Montag Ultras und aktive Fans von zwei Bundesliga-Vereinen begleitet und das Miteinander der Fans und die Bedeutung aktiver Fanarbeit dokumentiert.

Der Film von Cathérine Menschner stellt dar, dass diese weit über den Stadionbesuch hinaus geht und hinterfragt das negative Bild, das Ultras seit einiger Zeit in der Öffentlichkeit haben, wo sie als Pyromanen, Krawallmacher und Gewalttäter stigmatisiert werden.


Auch die Seite der Polizei wird beleuchtet. Dabei geht es sowohl um ihre Vorbereitungen auf ein Spiel als auch die Frage, was das neue DFL-Sicherheitspapier bringt und ob es eher zur Eskalation beiträgt oder die neuen Maßnahmen abschrecken. (Faszination Fankurve, 10.09.2013)





Weitere News:
09.12.2014: „Ganze fankulturelle Strömung pauschal kriminalisiert“
09.12.2014: Crystal Meth in der Ultrà- & Hooliganszene
09.12.2014: 5 Jahre Stadionverbot & 60.000 € Strafe
05.12.2014: Kommentar: „Für einen Fußball ohne Ultras“?
04.12.2014: 21 Ultras aus U-Haft entlassen

Alle 10 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Fußball am 12.12.2013, 13:05 Uhr

Wer ist denn der Typ, der bei 0:38 das reden anfängt?


??? am 11.09.2013, 15:06 Uhr

Wie heißt der Hamburger Rapper mit dem 10 Sekunden Auftritt bei Hannover?


H96 am 11.09.2013, 13:55 Uhr

Ganz ordentliche Doku. Man muss ja schon dankbar sein, wenn überhaupt mal Ultras zu Wort kommen. Vielleicht hat's der ein oder andere (Normal)Bürger gesehen und macht sich nun ein paar Gedanken und erkennt das wir es eben doch nicht mit "Chaoten" zu tun haben, sondern Menschen. Außerdem gut, das die Situation bei uns in Hannover mit unserem tollen Präsi mal etwas ins öffentliche Licht gerückt wird.


F95 am 09.09.2013, 21:02 Uhr

In ganz seltenen Fällen laufen im öffentlich-rechtlichen TV auch mal richtig gute Sendungen zu dem Thema.Damals die Gesprächsrunde im Rahmen des ZDF Sportstudios fand ich z.B. richtig klasse. War aber auch die einzigste, die ich gut fand. Die auf Phoenix z.B. war das komplette Gegenteil.

Kaum zu toppen war die Doku auf Sky. Glaube zwar nicht, dass der Bericht vom WDR auch nur annähernd daran kommt, aber ich schaue ihn mir trotzdem mal an.


me am 07.09.2013, 13:01 Uhr

Also, wenn jemand schon im Titel als Feind beschrieben wird, weiss ich nicht ob sich das lohnt. Zudem es auch öffentliche-rechtlich Fernsehen ist.