26.10.2015 - 1. FC Kaiserslautern

Video: Fanhilfe kritisiert Polizeieinsatz



Bildergalerie: Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern (24.10.2015) 2:0
                                          Bild 1 von 39                                           weiter  weiter
Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern (24.10.2015) 2:0 <a href="http://www.der-betze-brennt.de">www.der-betze-brennt.de</a>
Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern (24.10.2015) 2:0 www.der-betze-brennt.de

Beim Südwestderby zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern ist die Polizei im Gästeblock in der Halbzeitpause gegen FCK-Fans vorgegangen. Die Rot-Weiße Hilfe kritisiert das harte Einschreiten der Beamten und klagt über mangelnde Identifizierungsmöglichkeiten.

Da die Polizisten vermummt und nicht gekennzeichnet gewesen sein sollen, sei es der Fanhilfe nicht möglich die Beamten zu identifizieren und somit rechtliche Schritte gegen sie einzuleiten. Mehrere FCK-Fans sollen verletzt worden sein. Laut Polizei sollen in der Halbzeitpause Gegenstände von der Gegengerade in den Gästeblock geflogen sein, die FCK-Fans verletzten.

"Während der Halbzeitpause kam es hinter dem Gästebereich zu einem ziemlich unverhältnismäßigen und brutalen Einsatz einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit. Im Verlauf dieses Einsatzes kam es zu 2 Festnahmen. Nach Abschluss dieses brutalen Vorgehens beglückwünschten sich die Beamten gegenseitig. Wir wünschen allen verletzten FCK-Fans gute Besserung! Aufgrund der Vermummung sowie der fehlenden Kennzeichnung wird es leider nicht möglich sein, die Beamten zur Verantwortung zu ziehen", heißt es von der Rot-Weißen Hilfe.

Vor dem Spiel sollen KSC-Fans versucht haben einen Buskonvoi aus der Pfalz anzugreifen, weshalb zahlreiche Fans kontrolliert wurden. Vor Anpfiff zeigten die FCK-Fans im Gästeblock eine Pyroshow. (Faszination Fankurve, 26.10.2015)

Fanfotos 1. FC Kaiserslautern



Weitere News:
18.05.2016: ​FCK-Ultras organisieren Buskonvoi nach London
02.05.2016: Video: So ist die 12.268,30 € Choreo entstanden
27.04.2016: Anti-Orban Plakate sorgen für Nachspiel
20.04.2016: "Kreativ gegen RB" Fanworkshop
19.04.2016: ​„Keine Normalität für RB Leipzig!“

Alle 130 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Wa bitte..?! am 27.10.2015, 16:26 Uhr

Redet euch eure ACBA-Ultra-Welt nur weiter so schön oder unschön wie ihr sie haben wollt ... die Fans sind bei euch ja grundsätzlich unschuldig und die Polizei böse!

Warum stellen die sich in so einer Situation der Polizeikette gegenüber?
Erwarten sie Geschenke obwohl noch gar nicht Weihnachten ist?


Dr.Cooper am 27.10.2015, 15:39 Uhr

@Wa bitte..?!

Danke für deinen Tipp!
Wenn ich in Zukunft irgendwo die Polizei sehe, werde ich mich schnell entfernen.
Ich will es ja nicht drauf anlegen was abzukriegen.

Und wenn ich die Feuerwehr sehe werd ich mich auch schnell entfernen.
Sonst richten die vielleicht noch ihre Schläuche auf mich.
Ich bin ja schließlich meines eigenen Glückes Schmied!

Spaß bei Seite:
Nichts, aber auch wirklich gar nichts auf dieser Welt rechtfertigt so einen Prügeleinsatz.
Ganz egal welches Land, ganz egal ob Demo/Fußball oder sonst was.
So lange keiner die Polizisten körperlich angeht, dürfen diese auch nicht dermaßen austeilen.
Aber so lange es keine Kennzeichnungspflicht gibt, wird es leider immer wieder zu solchen hässlichen Szenen kommen.

Mein Vertrauen in die Polizei ist längst zerrstört.
Schade eigentlich.


Wa bitte..?! am 27.10.2015, 14:16 Uhr

@Stefan:

Jeder hätte sich von der Polizei entfernen können.
Wenn man halt da stehen bleibt, evtl. noch Provokationen von sich gibt und vorher im Block vermummt Pyrotechnik gezündet hat ... jeder ist seines Glückes Schmied!


Stefan am 27.10.2015, 12:49 Uhr

Leonard: Selten dämlicher Kommentar.
Ebenso wie die Anmerkung des davor Schreibenden, es wäre genug Platz gewesen und man hätte ja weg gehen können. Danach ist es also normal, das die Polizei, obwohl keiner auf diese zuging, einige sich sogar abgewandt haben, urplötzlich massiv reingeht und sich mit den Fans prügelt. Ja prügelt, denn wie man sieht, schlagen die ja mit den Fäusten zu während einige Fans sehr deutlich sichtbar abwehrend beschwichtigende Gesten machen. Mir erschließt sich der Sinn dieses Vorgehens nicht.


Leonard am 26.10.2015, 16:31 Uhr

Hauptsache Traditionsvereine !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Wa bitte..?! am 26.10.2015, 16:20 Uhr

Soweit ich das auf dem Video sehe wird da niemand attackiert, der es nicht möchte.

Gegenüber der Polizeikette ist jede Menge Platz und man hätte sich ganz leicht von der Polizei entfernen können.
Man hört ja auch Leute sagen: "Wir gehen mal lieber."

Wenn man halt direkt bei der Polizei stehen bleibt legt man es ja drauf an was abzukriegen...

PS: Die FCK-ler sollten evtl. sogar froh sein, dass auf Pfefferspray verzichtet wurde!


Tobi am 26.10.2015, 14:22 Uhr

Ich lese immer nur die armen FCK Fans zu Unrecht von der Polizei angegangen die Armen Lämmchen.
Ich war da bei dem Spiel als Neutraler Zuschauer.
Ich kann nur sagen das die FCK Fans einfach Ass.. sind genau wie die KSC Fans. Pyro. Sturmhauben. Messer was hat das mit Fußball zu tun ??? NIX


Pro Pyro Contra Lautern am 26.10.2015, 11:20 Uhr

Der Rauch den die Lauterer abgebrannt haben konnte sich wirklich sehen lassen! Aber was man wohl in der Pfalz nicht begreift will...
die scheiße die sie auf das Spielfeld und auf die Tribüne der Gegengerade geschossen haben geht gar nicht. Und solange solche Idioten mit Pyrotechnik hantieren wird diese auch verboten bleiben. Da kann man noch so viel reden oder eben auch nicht mehr reden.