10.05.2015 - Borussia Dortmund

„Verpisst Euch“: Ultras mit klarer Botschaft an "Die Rechte"


Die Jubos, Ultras von Borussia Dortmund sendeten gestern beim Heimspiel gegen Hertha BSC eine klare Botschaft in Richtung der Partei "Die Rechte". „Ihr habt mit unserem Derby nichts zu tun. Verpisst Euch“ war auf einem Spruchband auf der Südtribüne zu lesen.

Hintergrund der Aktion war die Blockade einer "Die Rechte" Demonstration durch Schalker Ultras am 1. Mai in Gelsenkirchen (Faszination Fankurve berichtete). Durch das Engagement der Ultras des FC Schalke 04 konnten die Rechten keine Kundgebung in Gelsenkirchen abhalten. Via sozialen Netzwerken reagierte "Die Rechte Dortmund" mit einem Post auf die Aktion der Schalke-Ultras, in dem es hieß: „Nach Polizeiangaben sollen sich an der Blockade insbesondere Teile der Schalker Fanszene, genauer gesagt von UGE, Hugos und Marler Jungs, beteiligen. Das nächste Derby wird spannend!“. Die Jubos stellten nun klar, dass sie auf Unterstützung von rechten Parteien verzichten können.

Die Südtribüne gedachte gestern zudem dem letzte Woche erschossenen polnischen Fan. „Weder mit Knüppeln noch mit Geschossen kriegt ihr unseren Willen gebrochen“ war u.a. auf der Südtribüne zu lesen. (Faszination Fankurve, 10.05.2015)

Update 10.05.2015: Die Partei "Die Rechte" reagierte via Facebook auf das Spruchband und erklärte: "Jubos Dortmund, wer sich als Ultragruppe zu einer Antifagruppierung entwickelt, muss damit Leben, als solche abgestempelt zu werden. Und da brauch sich dann KEIN Mitglied mehr rausreden, welches solche Ausfälle mitzuverantworten hat. Jubos sein, heißt Antifa sein. Nach solchen deutlichen Aussagen ohne wenn und aber." Warum eine Ultràgruppe, die ein Spruchband gegen eine rechte Partei hochhält, gleich eine Antifagruppe sein soll, erklären die Rechten nicht.

Fanfotos Borussia Dortmund



Weitere News:
18.05.2016: Südtribüne Dortmund fährt in gelb zum Finale
18.05.2016: ​Public Viewings für BVB-Fans zum DFB-Pokalfinale
01.05.2016: „Der Kapitän geht als erster von Bord, am besten sofort!“
27.04.2016: Blinker, Fahnen & Ballons für die Amateure
26.04.2016: Kurvenshow für die BVB-Amateure

Alle 304 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Tröööt am 12.05.2015, 15:58 Uhr

zu: "Warum eine Ultràgruppe, die ein Spruchband gegen eine rechte Partei hochhält, gleich eine Antifagruppe sein soll, erklären die Rechten nicht."
Das müssen sie auch nicht. Antifa ist ja nichts als ein Kurzwort für Antifaschisten. Wenn es also für "Die Rechte" folgerichtig ist, dass es sich bei ihren Gegnern nur um Antifaschisten handeln kann, dann heißt das doch ebenso folgerichtig, dass sie sich damit bekennen, Faschisten zu sein.
Wobei natürlich weder diese Tatsache noch die Dummheit dieses Eigentors eine sonderliche Überraschung ist ;))


F13 am 11.05.2015, 11:01 Uhr

Schöne und richtige Reaktion der Jubos.