17.11.2014 - Nationalmannschaft

Spielunterbrechung wegen Pyro: Italien - Kroatien


Das gestrige Europameisterschaftsqualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien wurde beim Stand von 1-1 für mehrere Minuten unterbrochen, nachdem kroatische Fans Pyrotechnik auf das Spielfeld warfen. Sie wollten damit gegen den kroatischen Fußballverband protestieren.

Die italienische Antiriot-Polizei betrat den Gästeblock im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion bei der zweiten Pyroaktion der kroatischen Fans, als das Spiel für zehn Minuten unterbrochen war. Danach wurde das Spiel fortgesetzt. Die erste Pyroaktion fand statt, als Kroatien in der ersten Halbzeit das 1-1 erzielte.

Pyrotechnik wurde u.a. hinter den Fahnen der Bad Blue Boys, Ultras von Dinamo Zagreb, und hinter der Zaunfahne der Torcida, Ultras von Hajduk Split, abgebrannt. Der kroatische Trainer Niko Kovac kommentierte die Aktion mit: „ Es ist nicht das erste Mal und es ist kein Zufall. Ich hoffe, dass die entsprechenden Stellen, einen Weg zur Lösung des Problems finden, weil es ein schlechtes Bild auf Kroatien wirft. Ich schämte mich, und ich entschuldigte sich bei den Italienern. Es waren auch Familien mit Kindern im Stadion.“

Der ehemalige kroatische Stürmer Goran Vlaović wird noch deutlicher: „Wenn dies gegen den kroatischen Fußballverband gerichtet war, ist es nicht der beste Weg, um Unzufriedenheit zum Ausdruck zu bringen, weil am Ende des Tages und der Fußball und die Nationalmannschaft leidet.“ (Faszination Fankurve, 17.11.2014)




Weitere News:
17.05.2016: Die EM 2016 als Europas größtes Fußball-Fanfest
07.04.2016: „Mit Megaphonen & Trommeln bei allen Spielen“
31.03.2016: Negativrekord in Norwegen
30.03.2016: Großkreutz kritisiert Länderspielstimmung & lobt Ultras
29.03.2016: Kein ausverkauftes Haus & schlechte Stimmung

Alle 66 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln