23.08.2011 - "Pyrotechnik legalisieren - Emotionen respektieren!"

Rechtsgutachten zum Thema Pyrotechnik


Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat sich auf seiner Sitzung am vergangenen Freitag erstmals umfassend mit den Vorschlägen der bundesweiten Faninitiative „Pyrotechnik legalisieren – Emotionen respektieren“, welche von mehr als 150 Fangruppierungen getragen wird, befasst.

Die Mitglieder des Präsidiums kamen dabei zu der übereinstimmenden Überzeugung, dass zu den komplexen baurechtlichen sowie haftungsrechtlichen und versicherungstechnischen Fragen kurzfristig Rechtsgutachten einzuholen sind. Dabei müssen auch ordnungsrechtliche Aspekte berücksichtigt werden.

Im Anschluss daran sind die Klubs, die aufgrund ihrer Rolle als Veranstalter und der damit einhergehenden Haftungsrisiken unmittelbar betroffen sind, in den Entscheidungsprozess einzubinden. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt kann festgestellt werden, dass sich alle Überlegungen immer an der geltenden Rechtslage in Deutschland orientieren müssen und insbesondere die Vorgaben von Verwaltungs- und Ordnungsbehörden zu beachten sind. (Faszination Fankurve, 23.08.2011)





Weitere News:
09.11.2011: SPIEGEL ONLINE: „DFB verbrennt sich die Finger“
04.11.2011: Stellungnahme zum Thema Pyrotechnik
13.08.2011: Neue Fanumfrage: Vorübergehender Pyroverzicht
08.12.2010: „Wir halten es für realistisch, dass Pyro legalisiert wird"
02.12.2010: "Pyrotechnik legalisieren" - Fankampagne gestartet

Alle 6 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln