12.11.2011 - SC Freiburg

Protest gegen personalisierte Tickets in Freiburg


Für das Auswärtsspiel in Hoffenheim wird der SC Freiburg die Stehplatzkarten nur personalisiert verkaufen. Mehrere Fangruppen rufen deswegen dazu auf diese Karten zu boykottieren und bringen dazu eine Menge Argumente gegen personalisierte Tickets.

Faszination Fankurve dokumentiert die Stellungnahme verschiedener Fangruppen des SC Freiburg:

Auswärtskarten Hoffenheim – personalisierte Tickets, darauf haben wir kein Bock!

Letzte Woche haben wir bekannt gegeben, dass es für uns für das Spiel in Hoffenheim keine Option ist, personalisierte Eintrittskarten zu kaufen. Hierzu gab es auch eine Aktion in Nürnberg, in der wir unseren Standpunkt ausführlicher dargelegt haben. Interne Besprechungen, Rückmeldungen zu unserer Positionierung zu personalisierten Tickets sowie das Mitmachen der SC Fans bei der Spruchband-Aktion haben uns gezeigt, dass viele unsere Meinung teilen. Deshalb haben wir in vielen Gesprächen versucht eine Lösung zu finden, wie wir in Hoffenheim unsere Mannschaft unterstützen können, ohne unseren Standpunkt zu verlassen, also ohne personalisierte Eintrittskarten zu kaufen.

Da der SC Freiburg mittlerweile beschlossen hat, die Sitzplatzkarten im Gästebereich ebenfalls zu personalisieren, sehen wir keine praktikable Lösung, die wir als Empfehlung heraus geben können.

Die einzige Empfehlung die wir geben können, ist folgende:

Macht euch Gedanken zu der aktuellen Situation und geht den für euch machbarsten Weg. Wenn ihr euren Unmut zu dieser Thematik loswerden wollt, schreibt an den SC, zeigt ein Spruchband oder lasst euch etwas Kreatives einfallen.

Wir finden es mehr als schade, dass der SC Freiburg auf diese Weise reagiert hat und so, egal was die Zukunft bringt, eine Kerbe in das Band zwischen dem Verein und seinen Fans geschlagen hat. Gerade in einer Zeit, in der es für den SC Freiburg um den Verbleib in der ersten Bundesliga geht und die Mannschaft die Unterstützung der Fans mehr als nötig hat, hätten wir uns andere Formen als blinden Aktionismus gewünscht.

Natural Born Ultras

Supporters Crew Freiburg e.V.

Wilde Jungs Freiburg

Zur Aufklärung zur Thema personalisierte Eintrittkarten haben wir beim letzten Auswärtsspiel Flyer verteilt, hier könnt ihr den Text und unsere Argumentation nachlesen:

SC Freiburg: personalisierte Eintrittskarten für das Auswärtsspiel Hoffenheim

Letzten Mittwoch veröffentlichte der SC Freiburg auf seiner Homepage, dass es beim Auswärtsspiel in Hoffenheim für alle Gästefans nur personalisierte Eintrittskarten geben wird. Offensichtlich ist dies eine Maßnahme, die vom SC Freiburg und nicht von der TSG Hoffenheim ausgeht. Auf eine Anfrage zu den Hintergründen und Zielen, die den SC Freiburg zu diesem Schritt bewegt haben, gibt es bis jetzt noch keine Antwort.

Im folgenden haben wir Argumente, die für und gegen personalisierte Eintrittskarten sprechen, zusammengefasst:

Personalisierte Eintrittskarten sind zu befürworten, weil

…so kein Schwarzmarkt entstehen kann, bei dem die Preise in die Höhe getrieben werden

…der SC Freiburg es unterbinden kann, dass ein Stadionverbotler eine Eintrittskarte kauft

…es wahrscheinlicher ist, dass die Zuschauer sich sicherheitskonform verhalten, wenn der Verein die Personalien hat

Personalisierte Eintrittskarten sind nicht tragbar, weil

…der Verein mit dieser Reaktion nicht auf Dialog setzt, sondern all seine Fans unter General- verdacht stellt

…die datenschutzrechtlichen Bestimmungen sehr schwer zu kontrollieren sind und so ein Verstoß gegen diese nicht ausgeschlossen ist

…genügend Stellen installiert worden sind (Fanbeauftragte, Sicherheitsbeauftragte, SKBs), die vor Ort überprüfen können, ob sich jemand zu Unrecht Eintritt in das Stadion verschafft hat

…personalisierte Eintrittskarten dazu führen können, dass noch weniger SC Fans unseren Verein in seiner sportlich schwierigen Lage unterstützen, da nicht jede/r bereit ist, alle Daten von sich Preis zu geben

…personalisierte Eintrittskarten nicht nur für den Verein, sondern auch für die Busorganisatoren einen erheblichen organisatorischen Mehraufwand bedeuten

…die Sicherheit durch dieses Vorgehen nicht erhöht wird, da kein direkter Rückschluss auf sicherheitsbeeinträchtigendes Verhalten möglich ist

…die Polizei im Falle einer Straftat die Daten sowieso neu erheben muss und so der Beigeschmack einer willkürlichen Schikane von Seiten des Vereins bleibt

Da unserer Ansicht nach die contra-Argumente überwiegen und wir personalisierte Eintrittskarten als nicht tragbar ansehen, wird es beim heutigen Spiel folgendes Spruchband beim Einlaufen der Mannschaft geben:

…NEIN zu personalisierten Eintrittskarten!

Bei den personalisierten Eintrittskarten geht es nicht darum, die Praxis im Heimbereich (Vorlage des Ausweises, Speicherung der Daten bei Kauf einer Dauerkarte) des SC Freiburg in Frage zu stellen. Bei den Dauerkarten geht es um Kontaktdaten, die der SC Freiburg sammelt, um die Dauerkarteninhaber informieren zu können und bei Verlust eine neue Karte ausstellen zu können. Auf der Dauerkarte selbst ist allerdings kein Name aufgedruckt, auch ist sie übertragbar. Bei den Einzelkarten kann auch eine Person 10 Eintrittkarten kaufen, hier wird deutlich, dass es tatsächlich nur um den Weiterverkauf auf dem Schwarzmarkt geht.

Natural Born Ultras

Supporters Crew Freiburg e.V.

Wilde Jungs Freiburg

Fanfotos SC Freiburg



Weitere News:
17.05.2016: ​Gericht kritisiert Dauer von Meldeauflagen
10.05.2016: Freiburg feierte die Meisterschaft
30.04.2016: Freiburg feiert Aufstieg in die 1. Bundesliga
15.04.2016: Gerichtsverhandlung: SCF-Fanszene gegen Meldeauflagen
03.04.2016: Freiburg Fans schließen sich dem 10 Minuten Boykott an

Alle 81 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln