11.06.2015 - FC Ingolstadt / ERC Ingolstadt

Fußball- & Eishockey-Ultras gemeinsam gegen die NPD



Bildergalerie: Best of FC Ingolstadt 04
zurck  zurück                                           Bild 6 von 24                                           weiter  weiter
Saison 2008/2009 Bild: kbumm.de
Saison 2008/2009 Bild: kbumm.de

Am kommenden Samstag will die NPD Bayern in Ingolstadt-Niederfeld eine Sonnenwendfeier abhalten. Fans und Ultras des FC Ingolstadt und des Eishockeyclubs ERC Ingolstadt organisieren aus Protest gegen die Veranstaltung gemeinsam ein „Fest gegen rechts“.

Eigentlich gilt das Verhältnis zwischen den Ultras des Eishockey- und des Fußballvereins aus Ingolstadt nicht gerade als freundschaftlich. Zum „Fest gegen rechts“ ziehen die Südtribüne Ingolstadt vom FCI und die Gioventú Ingolstadt vom ERC an einem Strang.

Das „Fest gegen rechts“ findet am Samstag von 17 bis 19 Uhr auf dem Sportgelände des FC Niederfeld statt. Neben den Fußball- und Eishockey-Fans beteiligen sich Parteien, Gewerkschafter und weitere Gruppen aus Ingolstadt an dem Aktionsbündnis „Ingolstadt ist bunt“ und setzen somit ein Zeichen gegen die NPD. (Faszination Fankurve, 11.06.2015)

Die Südribüne der Schanzer ruft ebenfalls zum Fest gegen rechts auf<br />Bild: brc08.de
Die Südribüne der Schanzer ruft ebenfalls zum Fest gegen rechts auf
Bild: brc08.de






Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

Politische Fans? am 12.06.2015, 10:59 Uhr

Das wird doch nichts. Wenn Sie wirklich protestieren wollen, sollen sie doch Flüchtlinge bei sich aufnehmen und sich nicht von irgendwelchen Stadträten einspannen lassen.


F13 am 11.06.2015, 13:41 Uhr

Schönes Sache. Die werden mir beide schon um einiges sympathischer.