25.07.2015 - Eintracht Braunschweig

Eintracht hebt Ultras Braunschweig Gruppenverbot auf



Bildergalerie: Best-Of Eintracht Braunschweig
zurck  zurück                                           Bild 2 von 20                                           weiter  weiter
Saison 2004/2005. Bild: Ultras Braunschweig
Saison 2004/2005. Bild: Ultras Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat das Gruppenverbot der Ultras Braunschweig heute mit Auflagen aufgehoben. Das am 27. September 2013 ausgesprochene Gruppenverbot wurde unter umfangreichen Bewährungsauflagen ausgesetzt. Die Ultras dürfen morgen beim Heimspiel den Block 5 besuchen.

„Diese Maßnahme ist das Ergebnis eines rund 18-monatigen Moderationsprozesses, der von der Arbeitsstelle für Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG)/Zentrum Demokratische Bildung geleitet wird. Da dieser Prozess noch nicht abgeschlossen ist, werden zu konkreten Inhalten der Aussetzung des Gruppenverbots zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht“, heißt es in der Stellungnahme auf der Webseite von Eintracht Braunschweig.

Beim Testspiel gegen ZSKA Sofia waren die Ultras Braunschweig kurzzeitig in ihrer bevorzugten Heimat im Norden.<br />Bild: Braunschweig1895.de
Beim Testspiel gegen ZSKA Sofia waren die Ultras Braunschweig kurzzeitig in ihrer bevorzugten Heimat im Norden.
Bild: Braunschweig1895.de

Welche Bewährungsauflagen die Gruppe erfüllen muss, will der Verein aktuell nicht öffentlich machen. Vor dem Gruppenverbot war es der Wunsch der Gruppe, sich in der Nordkurve im Eintracht-Stadion niederzulassen, um dort die eigenen Ideen von Ultrà zu verwirklichen. Zuvor waren die Ultras Braunschweig im traditionellen Fanbereich der Südkurve beheimatet. Nun sollen sie sich am gegenüberliegenden Ende der Südkurve breit machen und nicht in die Nordkurve wechseln. Sie stehen damit auf der gleichen Tribüne, wie zum Beispiel Cattiva Brunsviga, jedoch am anderen Ende der Kurve.

"Selbstverständlich ist diese Entscheidung und der damit verbundene Umstand für uns immer noch unbefriedigend. Wir freuen uns dennoch über die neu gewonnenen Freiräume und werden in der neuen Saison in Block 5 anzutreffen sein.
Wir rufen daher alle Sympathisant*innen dazu auf, sich anzuschließen und die neue Spielzeit im Rahmen der Möglichkeit aktiv mitzugestalten", schreiben die Ultras Braunschweig nach Aussetzung des Gruppenverbots.

Nach Übergriffen auf die Ultras Braunschweig beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach spitzten sich die Konflikte innerhalb der Braunschweiger Fanszene zu und der Verein hat schließlich die Ultras Braunschweig verboten. Diese durften auch die Auswärtsspiel ab diesem Moment nicht mehr im Gästeblock besuchen.

Im Juni 2015 forderten die Ultras Braunschweig den Verein Eintracht Braunschweig zuletzt öffentlich auf, das Gruppenverbot wieder aufzuheben (Faszination Fankurve berichtete). Diesen schritt ist der Verein nun gegangen und beim Heimspiel gegen Sandhausen können die Ultras sich morgen in der Südkurve niederlassen. (Faszination Fankurve, 25.07.2015)

Bei Auswärtsspielen mussten sich die Ultras Braunschweig immer mit Tickets für Plätze neben dem ursprünglichen Gästeblock eindecken. Bild: spvgg-fuerth.com<br />Bild: spvgg-fuerth.com
Bei Auswärtsspielen mussten sich die Ultras Braunschweig immer mit Tickets für Plätze neben dem ursprünglichen Gästeblock eindecken. Bild: spvgg-fuerth.com
Bild: spvgg-fuerth.com

Fanfotos Eintracht Braunschweig



Weitere News:
16.05.2016: ​Braunschweig Fans sollen Düsseldorfer angegriffen haben
16.05.2016: ​Braunschweig Fans sammelten für Derby-Choreo
09.05.2016: ​Braunschweiger Pyroshow in Bochum
04.05.2016: ​Eintracht-Fans bestreiten Angriff auf Polizisten
05.04.2016: Blauer & gelber Rauch beim Heimspiel

Alle 106 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln


Kommentare:

gelblau am 29.07.2015, 10:43 Uhr

cb = cabs?
wenn ja: die haben sich doch klar antirassistisch bekannt und machen doch auch jedes jahr so ein refugee spiel oder was das ist.

oder ist cb noch ne andere gruppe in bs?

meines erachtens (normaler fan) brauchen wir die ub'01 hier nicht. die haben es sich verscherzt und es ist null nachollziehbar, wie der verein sie wieder reinlassen kann...
bgg


cabuk am 28.07.2015, 22:38 Uhr

Wobei CB meines Erachtens nicht in diese Kategorie gehört.


cabuk am 28.07.2015, 22:22 Uhr

Ja, das ist leider nicht zu leugnen.


@cabuk am 28.07.2015, 09:49 Uhr

Da gibts ja zum Glück noch ein paar mehr Gruppen die für Braunschweig peinlich sind (Fette Schweine, CB usw.)
;)


cabuk am 28.07.2015, 06:26 Uhr

Das ist eine Niederlage für jeden friedfertigen BTSV-Fan und für jeden Dauerkarteninhalber auf Block 5. Warum knickt die Eintracht hier ein. In Bezug auf ihr Anti-Nazi-Themen würde ich sie ja unterstützen, aber ansonsten ist diese Gruppe erfahrungsgemäss nur peinlich für Braunschweig :-(



F13 am 27.07.2015, 16:06 Uhr

Die Opfer dürfen unter Auflagen wieder ins Stadion. Klingt logisch...


Wemnitz am 27.07.2015, 14:59 Uhr

wurden ja anscheinend nicht so freundlich brgrüßz. ub raus rufe waren nicht zu überhören