04.09.2014 - Legia Warschau

Anti-UEFA Choreografie kostet Legia 80.000 €


Die Fans von Legia Warschau zeigten beim Europa League Qualispiel gegen FK Aqtöbe eine Anti-UEFA-Choreografie. Heute wurde der Verein nach eigenen Angaben zu einer Geldstrafe von 80.000 Euro verurteilt. Grund für die UEFA-Strafe war das Nicht-Enfernen der Choreografie seitens des Vereins.

Die UEFA bezeichnet die Choreografie als illegal. Zu sehen war eine Blockfahne mit einem UEFA-Funktionär als Schwein dargestellt vor dem UEFA-Logo und dem Spruch: „Because football doesn’t matter. Money does.“ (Faszination Fankurve berichtete). Übersetzt bedeutet das: „Weil Fußball keine Rolle spielt. Geld schon.“ Legia Warschau wurde aus der Champions League Qualifikation ausgeschlossen. Der Verein durfte trotz zweier Siege mit 4-1 und 2-0 gegen Celtic FC nicht weiter um den Einzug in die Königsklasse spielen, da Legia kurz vor Abpfiff des Rückspiels den noch gesperrten Bartosz Bereszynski einwechselte. Das Rückspiel wurde somit 3-0 für Celtic gewertet, weshalb die Schotten wegen eines Auswärtstreffers mehr die nächste Runde erreichten.

Die „6 ist kleiner als 1“ Anspielung in der gestrigen Choreografie spielt auf das Gesamtergebnis an, wie die Spiele ohne Einmischung der UEFA am grünen Tisch ausgegangen wären, nämlich 6-1 für Legia. Celtic schied in der kommenden Runde gegen NK Maribor aus.

Die Choreografie der Legia-Fans wird nicht angemeldet gewesen sein. In Mönchengladbach wurde eine Choreografie wegen angeblicher Gewaltverherrlichung am Spieltag von der UEFA verboten (Faszination Fankurve berichtete). Die Choreo der Legia-Fans wäre somit niemals erlaubt worden. Auch in Mönchengladbach kam es beim Spiel gegen FK Sarajevo zu Protesten gegen die UEFA. Die Gladbacher Ultras waren über das UEFA-Verbot nicht gerade erfreut und zeigten "FUCK Uefa" Spruchbänder. Das Spiel stand kurz vor dem Abbruch (Faszination Fankurve berichtete).

Die Fans von Legia Warschau zeigten auch in der vergangenen Saison eine ironische Choreografie mit der UEFA als Adressat. Damals wurde UEFA in einem roten Herz aus Papptafeln dargestellt. Erst danach ging das Spruchband „Ultras Extreme Fanatical Atmosphere“. Anschließend wurde reichlich Pyrotechnik gezündet.

Am Montag zeigten die Fans von Omonia Nikosia eine Choreografie mit dem Schriftzug "Uefa Mafia" in einem Ligaspiel (Faszination Fankurve berichetete). (Faszination Fankurve, 29.08.2014)

Alle Fotos der gestrigen Aktion gibt es oben in der Galerie.

Fanfotos Legia Warschau



Weitere News:
19.05.2016: ​Meisterfeier mit Pyroshow auf Stadiondach
10.05.2016: Wenn Gott das Kommando zur Pyroshow gibt
06.04.2016: Legia Fans zeigen Choreo mit römischem Gruß
15.02.2016: ​Choreo & Pyroshow der „Teddy Boys“ Hooligans
11.01.2016: Legia Ultras zünden beim Basketball

Alle 29 News anzeigen



Kommentar schreiben

Name:


Kommentar:


Kommentar-Regeln